Zeit für einen Rückblick! Was sagen die Gewinner des Growth Alliance - AgTech / FoodTech Accelerator 2018 und 2019?

Vom 28. bis 30. September 2020 richtet das Frankfurter TechQuartier zusammen mit der Landwirtschaftliche Rentenbank den dritten Accelerator seiner Art für Startups aus. Es werden deutsche Startups für das kostenlose Programm angesprochen, die innovative Produkte, Verfahren oder Systeme mit Mehrwert für die Agrar- und Ernährungswirtschaft entwickeln.

Was sagt ein Gewinner des Growth Alliance – AgTech/FoodTech Accelerator über das Programm?

Wir haben gleich zwei gefragt, um exklusive Insights zu bekommen wie das Programm für sie war und vor allem eine wichtige Frage zu klären – was sie mit dem Preisgeld gemacht haben.

Dominik Ewald (Mitgründer) hat mit seinem Team in 2018 den Accelerator gewonnen. Mit dem Startup Monitorfish, gegründet 2018, unterstützen sie lokale Fischzüchter dabei die höchste Quantität und Qualität bei der Fischzucht zu erreichen. Mit Hilfe von AI konzentrieren sie sich auf die Reduzierung der Fischsterblichkeit in Teichen. Das Berliner Startup konnte mittlerweile seine Technik zertifiziert auf den Markt bringen.

Im Jahr 2019 gewann Otmar Trenk (Gründer) mit seinem Team den Growth Alliance – AgTech/FoodTech Accelerator. Durch ein webbasiertes Netzwerk werden Imkern, Landwirten und Bienenfreunden die Möglichkeit gegeben sich zu vernetzen, um Dienstleistungen, Produkte und Wissen rund um die Bienen miteinander auszutauschen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen möchte mit einer neu gedachten Lösung die Bestäubungsplanung und -umsetzung verbessern sowie vereinfachen.

 

Warum sollte man sich für den Growth Alliance – AgTech/FoodTech Accelerator bewerben?

Dominik (Mitgründer, Monitorfish): Der Weg sich von einem Startup zu einem etablierten Unternehmen zu entwickelnist im AgTech/ FoodTech Bereich gefühlt doppelt so lang. Die Ernährung und Landwirtschaftsbranche ist eine unglaubliche vielfältige Industrie mit vielen Stolpersteinen. Der Growth Alliance – AgTech/FoodTech Accelerator bringt gleichgesinnte Startups zusammen und führt sie an ihre Problemfelder heran. Vor allem der Austausch mit etablierten Profis und Fachnerds hat einen unglaublichen Mehrwert und ist somit einzigartig in Deutschland.

Otmar (Gründer, BEEsharing): Der Growth Alliance – AgTech/FoodTech Accelerator hat uns eine einzigartige Plattform zum Austausch auf Augenhöhe geboten. Von anderen Startups über Vertreter wichtiger Organisationen wie z.B. der deutsche Bauernverband bis hin zur Ministerin für Landwirtschaft und Ernährung. Mit allen TeilnehmerInnen konnte man sich in produktiver und gleichsam lockerer Atmosphäre austauschen und einander kennenlernen.

 

Für was habt ihr das Preisgeld genutzt?

Dominik (Mitgründer, Monitorfish): Wie alle unsere Preisgelder ging dies 1 zu 1 in die Entwicklung des Produktes. Ein Teil des Geldes ist in unsere erste MVP Stereo Kamera gegangen sowie in Messe Auftritte und Besuche beiPilotkunden. Das schöne ist, am Anfang sind 5.000€ gefühlt wie 500.000€.

Otmar (Gründer, BEEsharing): Ausstellung als Growth-Startup auf der WebSummit 2019 in Lissabon.

 

Welchen Tipp würdet ihr zukünftigen Teilnehmern mit in das Programm geben?

Dominik (Mitgründer, Monitorfish): Seid offen für Neues, aber auch ruhig mal in die Diskussion gehen. Bringt euch ein, fordert den Coaches alles ab und feiert auch mal zusammen. Das war nämlich auch schön gewesen, es wurde im Programm auch Raum gelassen gemeinsam Erfolge zu feiern! Allein ausgewählt worden zu sein, war schon ein riesen Erfolg!

Otmar (Gründer, BEEsharing): Nutzt die Chance zum Austausch mit anderen GründerInnen und Akteuren der Ernährungs- & Landwirtschaft so intensiv wie möglich. Wir haben bisher noch kein Event kennenlernen dürfen, dass im Rahmen eines ähnlichen Formats angeboten wird und derart spannende und hilfreiche Kontakte bietet. Wir profitieren noch heute von dem Event und den wertvollen Gesprächen.

 

Bei der diesjährigen Version wird der Growth Alliance – AgTech/FoodTech Accelerator erstmalig durch Webinare im Vorfeld unterstützt. Durch die Weiterentwicklung des Programmes wird eine bessere Vorbereitung der Startups gewährleistet, um somit den allgemeinen Ablauf zu vereinfachen. Darüber hinaus sind viele interessante und innovative Speaker geplant, die mit ihrem wissenswerten Input das Event füllen.

Hast du auch Lust beim nächsten Growth Alliance – AgTech/FoodTech Accelerator in Kooperation mit der Rentenbank dabei zu sein? Möchtest du mit deinem Startup der Gewinner 2020 sein?

 

Bewerbe dich und dein Startup jetzt unter folgendem Link: https://techquartier.typeform.com/to/QbyVjN

 

Oder informiere dich mehr über das Programm:

https://techquartier.com/acceleration-programs/growth-alliance-the-agtech-and-foodtech-accelerator-2020/