Coworking Deutsche Börse FinTech Hub
Photo from Deutsche Börse Venture Network

Coworking in Frankfurt: Deutsche Börse FinTech Hub

Der Deutsche Börse FinTech Hub ist wie man im amerikanischen Sprachgebrauch so gerne sagt: The place to be!

Auf den 450 Quadratmetern des Hubs werden Besprechungsräume und Arbeitsplätze für eine längere Periode sowie stundenweise angeboten. Durch einen entsprechenden Co-Working Space arbeitet man im Herzen von Frankfurt und hat jederzeit die Möglichkeit mit einem Teammitglied des Deutsche Börse Venture Network in persönlichen Kontakt zu treten. Vor Ort kann man immer wieder nach Tipps für zum Beispiel Investoren-Meetings oder die richtige Salesstrategie fragen. Für Stefan Kolb von Goio Data ist besonders die gute Infrastruktur und die einfache Vernetzung zu Nachbarn sowie zum TechQuartier ein wichtiger Entscheidungspunkt für den Deutsche Börse FinTech Hub gewesen. Er ergänzt: „Ich kann mir aktuell keinen besseren Ort für ein FinTech Startup in Deutschland vorstellen!“.

Der Deutsche Börse FinTech Hub wird ebenfalls vom Deutsche Börse Venture Network genutzt, welches Startup-Unternehmen im vorbörslichen Bereich u.a. beim Zugang zu Wachstumskapital unterstützt.

Beide Initiativen der Deutschen Börse tragen damit einen wesentlichen Teil zum Wachstumsökosystem der Startup Szene in Frankfurt und darüber hinaus bei.

Mit seinem speziell entwickelten und auf die Mitglieder abgestimmten Angebot möchte das Deutsche Börse Venture Network einen spürbaren Unterschied für die Finanzierungssituation von jungen, aufstrebenden Unternehmen in Deutschland erreichen – für Gründer und Investoren. Die Deutsche Börse richtet damit ihre Expertise auf einen vorbörslichen Bereich, um auch hier Unternehmen den Zugang zu Kapital zu erleichtern und Innovationen zu unterstützen, die das Wachstum in Deutschland und Europa langfristig prägen können.

2015 ging das Deutsche Börse Venture Network an den Start. Seitdem ist das Netzwerk mit über 600 Mitgliedern aus ganz Europa auf Expansionskurs und hat u.a. sieben Börsengange von Wachstumsunternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse hervorgebracht. Ein maßgeschneidertes Serviceangebot unterstützt die Mitglieder optimal während den unterschiedlichen Unternehmensphasen.

Durch die Zusammenarbeit zwischen dem TechQuartier und dem Deutsche Börse FinTech Hub entstehen für die Mitglieder zusätzlich spannende Möglichkeiten. Sie sind dadurch Teil der TechQuartier Community und können die Räumlichkeiten der Deutschen Börse nutzen wie z.B. die Co-Working Spaces und die Besprechungsräume. Zudem werden Sie zu Veranstaltungen und Pitch Möglichkeiten eingeladen, die vom TechQuartier organisiert werden.

 

Wir haben Cashlink, Mitglied und Mieter von Co-Working Spaces im Deutsche Börse FinTech Hub, um ein kleines Interview gebeten, wie es Ihnen im FinTech Hub gefällt. Cashlink hat sich zum Ziel gesetzt übertragbare Unternehmensbeteiligungsrechte zu digitalisieren. Dies realisieren sie durch einen rechtlichen und technischen Rahmen auf Basis der Blockchain-Technologie.

 

Was gefällt dir am meisten am Deutsche Börse FinTech Hub?

Am allerbesten ist natürlich die Community. Das FinTech Hub beherbergt neben einigen Startups auch das Deutsche Börse Venture Network der Deutschen Börse. Mit der Zeit haben wir eine tiefe Verbundenheit zum Netzwerk entwickelt und agieren inzwischen auch als offizieller Kooperationspartner des Deutsche Börse Venture Networks. So begegnen wir der Community des Netzwerkes und den unterschiedlichen Startups im Hub und tauschen uns über verschiedenste Themen aus. Dabei gewinnen wir auch zahlreiche neue Inspirationen. Das Deutsche Börse Venture Network unterstützt diesen Austausch sehr aktiv, indem es immer wieder spannende Formate im FinTech Hub anbietet. Wir sind mit unserem Team bereits seit 2017 im FinTech Hub und es ist ein Stück weit wie ein zuhause für uns als Team geworden. Hierzu zählt auch das gemeinsame Mittagessen, das wir im Sommer gerne auf die Dachterasse des Hubs auslagern.

 

Wie würdest du das Deutsche Börse FinTech Hub mit drei Worten beschreiben?

Lichtdurchflutet, belebt und spaßig – Teammitglieder und Interessierte sind immer wieder von unseren Räumen begeistert, denn durch die zahlreichen großen Fenster arbeiten wir nicht nur in lichtdurchfluteten Räumen, sondern haben auch noch einen spektakulären Blick auf Frankfurts Skyline. Belebt ist der Hub, weil das Deutsche Börse Venture Network aktiv die Community im Hub fördert und weil so viele unterschiedliche Menschen Tag für Tag in den Hub kommen, sich austauschen und gemeinsam wachsen. Und natürlich fehlt auch der obligatorische Kicker nicht, an dem wir gerne das Team des Deutsche Börse Venture Network herausfordern.

 

Würdest du das Deutsche Börse FinTech Hub weiterempfehlen und wenn ja warum?

Das Deutsche Börse FinTech Hub würde ich in jedem Fall weiterempfehlen. Wer auf der Suche nach einem schönen Ort ist, um sich und sein Geschäft zu entwickeln, trifft hier auf eine bunte Community und eine hervorragende Infrastruktur, auf die das Deutsche Börse Venture Network großen Wert legt.

 

Schaut hier mal rein für mehr Informationen zum Deutsche Börse FinTech Hub: https://www.venture-network.com/dbvn-de/fintech-hub

 

Und hier zum Deutsche Börse Venture Network:

https://www.venture-network.com/dbvn-en/about-us

 

Hier gibt es mehr Informationen zum TechQuartier:

https://techquartier.com

 

Bei konkreten Fragen könnt ihr euch auch direkt bei Oliver Mahr, Deutsche Börse oder Dr. Sebastian Schäfer, TechQuartier melden.