TQs Acceleration-Programm für AgTech und FoodTech Startups in Kooperation mit der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Eure Idee revolutioniert die Landwirtschaft oder hat das Potenzial die gesamte „Food Value Chain“ auf den Kopf zu stellen? Dann seid dabei!

Unser AgTech & FoodTech Accelerator geht in die dritte Runde. Gemeinsam mit der Landwirtschaftlichen Rentenbank (die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum) organisiert das TechQuartier in Frankfurt auch in diesem Jahr wieder ein intensives Bootcamp über drei Tage, ausgerichtet auf Startups, die innovative Produkte oder Verfahren mit echtem Mehrwert für die Land- und Ernährungswirtschaft entwickeln.

Jetzt bewerben

„Mit unserem Accelerator-Programm bieten wir technologieorientierten Startups aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft eine hervorragende Plattform, um ihr unternehmerisches Know-how zu erweitern und sich zu vernetzen. Nach zwei erfolgreichen Jahren setzen wir unsere Partnerschaft mit dem TechQuartier deshalb gerne fort.“

Dr. Horst Reinhardt – Sprecher des Vorstands – Rentenbank


"Growth Alliance": Was steckt dahinter?

Im Mittelpunkt der “Growth Alliance – The AgTech and FoodTech Accelerator” steht die gezielte Förderung von Startups aus dem AgTech und FoodTech Sektor und deren Vernetzung mit zukunftsgerichteten Unternehmen. Damit sollen einerseits Innovationen in der Land- und Ernährungswirtschaft beschleunigt, andererseits aber auch neue Impulse innerhalb der gesamten landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette gesetzt werden. In drei aufeinanderfolgenden Tagen erhalten ausgewählte Startups die Möglichkeit, ihr Geschäftsmodell mit Branchenvertretern, Investoren sowie erfahrenen Unternehmensgründern zu diskutieren und dabei ihr Netzwerk zu erweitern. In Workshops werden dabei unter anderem Themen wie Wachstumsstrategien, Arbeitsrecht, Vertragsgestaltung, DSGVO & Marketing, Pitching und Storytelling sowie Kommunikation mit Kooperationspartnern und Investoren vertieft – und das alles kostenfrei! 

Neu ist in diesem Jahr eine virtuelle Komponente, über die im Vorfeld der Veranstaltung sichergestellt werden soll, dass der grundlegende Input und Content vor Beginn bereits digital vermittelt wurde. Bei der analogen Veranstaltung vor Ort geht es dann vor allem um eine Auseinandersetzung und Diskussion mit den jeweiligen Workshop Referenten und Startup Experten sowie um ein verstärktes individualisiertes Feedback in Bezug auf die eigene Geschäftsidee, das Team oder die Technologie hinter dem Produkt. 


Lässt sich Deine Idee einem der folgenden Bereiche zuordnen?

AgTech

  • Tierernährung und -gesundheit
  • Pflanzenernährung und -gesundheit
  • Neue Agrarsysteme, Indoor Farming
  • Insektenzucht
  • Ressourceneffizienz
  • Betriebsmanagement
  • Neue Technologien, Robotics & KI
  • Precision Farming, Horticulture, Forestry,               Aquaculture
  • Sonstiges

FoodTech

  • Ernährungssicherheit
  • Nachverfolgbarkeit
  • Alternative Proteinquellen
  • Reduzierung von Lebensmittelabfällen
  • Neue Vermarktungswege
  • Nachhaltige Verpackungen
  • Sonstiges

Wichtig: Ausdrücklich sind auch Startups eingeladen sich zu bewerben, die nicht direkt aus dieser Branche kommen, wenn die Technologie auch einen Mehrwert im genannten Umfeld der Agrar- und Ernährungswirtschaft bieten kann.

Bist Du bei unserem Accelerator richtig?

Jetzt bewerben
  • Dein Startup hat seinen Sitz in Deutschland
  • Du arbeitest an einer innovativen Lösung in einem der oben genannten Bereiche
  • Du freust dich darauf, für ein 3-tägiges Bootcamp nach Frankfurt zu kommen
  • Du möchtest Dein Netzwerk ausbauen und wissen, was in der Branche los ist 
  • Mindestens einer der Gründer Deines Startups kann die komplette Zeit über am Programm                          teilnehmen           

Im Jahr 2019 haben wir die zweite Edition der Growth Alliance mit 10 Startups aus verschiedenen Bereichen der AgTech und FoodTech Branche durchgeführt. Hier ein paar Eindrücke aus der Edition 2019.


Ursprünglich hatten sich mehr als 35 Startups um eine Teilnahme an diesem Accelerator beworben, aber nur die Top 10 wurden angenommen. Mit dabei waren:BeeSharing, Fliegende Wildretter,Cepri, Vineyard Cloud,SprayPatternator, Farmerscent, ag.supply,  Opal Operational Analytics, Seperight und Traplinked. Während der Workshop-Woche besuchte die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, die Startup Gründer bei einem Rundtischgespräch über digitale Landwirtschaft. 

Weiterlesen

Warum solltest Du Dich bewerben?

Stärke Dein Netzwerk:

Ansprechpartner bei der Rentenbank

1on1 mit Branchenexperten & Investoren

Austausch mit der Startup Community

Netzwerken mit verschiedenen Industrievertretern

Steigere Deine Fähigkeiten:

Pitching & Storytelling

Verhandlungsführung & Startup Bewertung

Rechtliche Fragestellungen

Management, Leadership, HR & Teambuilding

“Ich denke, das Wichtigste ist es, weiterhin Verbindungen aufzubauen, Menschen zusammenzubringen und jemandem, der nicht zum Gründer-Ökosystem gehört, eine Chance zu eröffnen, sein Netzwerk aufzubauen”, ag.supply-Mitbegründer Sebastian Schauff über die Rolle von TechQuartier bei der Unterstützung deutscher Startups

Wie geht es weiter?

Ende der Bewerbungsphase

5. August 2020

Interviews und Auswahl der Teilnehmer

Mitte August

Programmausführung

28. - 30. September 2020

Demo Day

30. September 2020

Neugierig geworden? 

Dann wartet nicht länger, sondern überzeugt uns noch heute davon, dass euer Startup dabei sein sollte! Die Bewerbungen laufen bis zum 5. August.

Jetzt bewerben

FAQ

Du kannst dich jetzt sofort bewerben. Hier der Link zum Bewerbungsformular. Bis zum 5August 2020 nehmen wir Bewerber an. 

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist laden wir einige Startups zu einem (Online)-Interview ein. Nach dem Gespräch melden wir uns innerhalb von 2-3 Tagen mit der finalen Antwort zurück. Bis spätestens 25. August stehen die Teilnehmer final fest. 

Du verpflichtest Dich während des gesamten Accelerator Programms anwesend sein zu können (3 tägiger Workshop)Bitte trage Dir deshalb alle Programmtage (28.-30.09.2020) in Deinen Kalender ein. An jedem Programmtag sollte ein Gründer/CEO und auch gerne bis zu 2 Teamkollegen am Programm teilnehmen. 

Da im TechQuartier auch ein Coworking Space zur Verfügung steht, ist es kein Problem, falls Du während der Woche einmal einen Call annehmen oder eine E-Mail beantworten musst. Gerne kannst Du auch morgens oder abends vor oder nach dem Programm an einem freien Tisch arbeiten. 

Nein, die Teilnahme ist für Startups komplett kostenfrei, da die Rentenbank das Programm fördert.

Für weitere Fragen wende Dich bitte an die Programm-Managerin Sabrina Borner unter programs@techquartier.com